News

Wochenumschau nach 21. Spieltag: Turbulenzen im Auf- und Abstieg

Der SSV 80 Gardelegen (Männer) und der TSV Tempelhof-Mariendorf (Frauen) mit Siegen weiterhin auf Titelkurs / Überraschenden Signale aus der Altmark und vom VfK Berlin-Südwest / Im Abstiegskampf punkteten bei den Männern drei von vier bedrohten Teams

Die Männer des SSV 80 Gardelegen unterstrichen mit ihrem umkämpften 3:2-Heimsieg über CV Mitteldeutschland ihre Ambitionen auf den Meistertitel und überraschen mit der Botschaft, womöglich doch in die Dritte Liga Nord aufzusteigen. Solche Ambitionen hegen auch die auf den zweiten Platz vorgerückten Männer des VfK Berlin-Südwest – wenn auch über den möglichen Umweg einer Relegation. Im Kampf um den Klassenerhalt punkteten von den vier bedrohten Teams die SG Rotation Prenzlauer Berg, der USV Potsdam und Neuling SG Prieros. Auch die Frauen des TSV Tempelhof-Mariendorf sind mit dem 3:0-Auswärtssieg gegen den ersten Abstiegskandidaten USC Magdeburg dem Titelgewinn wieder ein Stück näher gerückt. Im Abstiegskampf punktete der Berliner VV beim 2:3 zu Hause gegen den VfK Berlin-Südwest.

Siehe die Wochenumschau auf dieser Website unter Regionalliga/Ligageschehen

Jürgen Holz, Regionalpressewart