News

Wochenumschau nach dem 4. Spieltag: Prenzlauer Bergs Frauen allein vorn - Cottbuser Männer verdrängen Spitzenreiter Schöneiche

Im Frauen-Spitzenspiel schlägt Prenzlauer Berg II Potsdam mit 3:2 / Bei den Männern verliert Spitzenreiter Schöneiche II gegen den BVV mit 2:3 / Cottbus besiegt Mariendorf mit 3:2

Der 4. Spieltag in der Regionalliga Nordost war nicht frei von Turbulenzen und spielerischer Dramatik, wovon fünf Fünf-Satzspiele (drei bei den Männern, zwei bei den Frauen) bei insgesamt acht Begegnungen zeugen. Im Spitzenspiel der Frauen zwischen den beiden punktgleichen Teams der SG Rotation Prenzlauer Berg II und dem USV Potsdam setzten sich die Gäste aus Berlin mit 3:2 durch und übernahmen damit die alleinige Tabellenführung. Bei den Männern verpasste der Aufsteiger und Spitzenreiter TSGL Schöneiche II seinen vierten Saisonsieg durch einen 2:3-Heimniederlage gegen den Drittliga-Absteiger Berliner Volleyballverein Vorwärts und rutschte dadurch auf den zweiten Rang ab. Neuer Spitzenreiter - mit 11 Zählern allerdings punktgleich mit Schöneiche - ist der SV Energie Cottbus, der sich in einer überaus dramatischen Begegnung zu Hause gegen den Neuling MTV Mariendorf mit 3:2 durchsetzte. Die Satzergebnisse widerspiegeln die Dramatik: 27:25, 29:31, 25:19, 27:29 und 26:24 im Tiebreak!

Lesen Sie die aktuelle Wochenumschau auf dieser Website unter Regionalliga/Ligageschehen.

Jürgen Holz, Regionalpressewart