News

Neu: „Supervision von Beobachtern“

Was hinter dem Projekt des Regionalschiedsrichterausschusses (RSRA) Nordost steckt und was die Regionalligisten beachten müssen

Im Regionalschiedsrichterausschuss (RSRA) Nordost hat sich eine Arbeitsgruppe mit der Fragestellung befasst, wie die Leistungen der Schiedsrichter und deren Beobachter verbessert werden können. Das Ergebnis dieser Überlegungen ist das Projekt „Supervision von Beobachtern“, das mit keinen Mehrkosten für die Regionalligisten Nordost verbunden ist. Ausgangspunkt der Idee, Beobachter „beobachten“ zu lassen, ist die Annahme, dass ein hochklassiger Volleyballsport nur dann gewährleistet werden kann, wenn die Schiedsrichterleistungen von entsprechender Qualität sind.

Im System der Leistungsentwicklung der Schiedsrichter spielt der Beobachter eine zentrale Rolle. Aus diesem Grund erscheint es sinnvoll, die Qualität der Beobachter zu steigern und auf diesem Wege weiteres Leistungspotenzial für die Schiedsrichter zu generieren. Der Kreis der Supervisoren ergibt sich aus erfahrenen Beobachtern, die unter anderem in der Bundesliga als Beobachter eingesetzt werden, sowie aus Beobachtern, die selbst in den Bundesligen als Schiedsrichter aktiv sind und Mitglieder der Arbeitsgruppe des RSRA Nordost sind. Die Koordination der Einsätze der Supervisoren obliegt dem Beobachtereinsatzleiter der Regionalliga Nordost, Mathias Ewald.

Folgende Argumente gibt es für dieses Projekt:

- Qualitätssteigerung (Fachlichkeit und Kommunikation) der Beobachter führt mittel- und langfristig zur Leistungssteigerung der Schiedsrichter.

- Eine Leistungssteigerung der Schiedsrichter führt zur besseren Spielleitung.

- Bessere Spielleitung bedeutet mehr Zufriedenheit der Mannschaften.

Aufgrund dieses neuen Projekts ergeht der Hinweis an die Mannschaften, sich nicht zu wundern, wenn zu den Spielen zwei Beobachter erscheinen. Vorausschauend sollte deshalb beim Aufbau der Spielfeldanlage ein Tisch mit zwei Stühlen eingeplant werden.

Uwe Näthler, Vorsitzender des Regionalspielausschusses (RSA) Nordost