News

Wochenumschau nach 9. Spieltag: Prenzlauer Bergs Frauen vorzeitig inoffizieller Halbzeitmeister

Die Prenzelbergerinnen mit einem 9-Punkte-Vorsprung ungefährdet vorn / Männer der TSGL Schöneiche II auf gutem Weg zur inoffiziellen Halbzeitmeisterschaft

In der Regionalliga Nordost sind die Frauen des Aufsteigers SG Rotation Prenzlauer Berg III vorzeitiger inoffizieller Halbzeitmeister. Nach dem 3:1-Auswärtssieg gegen den BBSC Berlin III liegen die Prenzelbergerinnen neun Punkte vor dem Verfolger Berliner Volleyballverein Vorwärts und elf Punkte vor dem Drittplatzierten USC Magdeburg. Wie Prenzlauer Bergs Erfolgstrainer Max Filip die Lage sieht und warum sein Topkader im überwiegenden Alter von 16 und 17 Jahren fünfmal in der Woche und dabei zweimal täglich trainiert, lesen Sie in dieser Wochenumschau. Mehr auch zum Frauen-Verfolger USC Magdeburg, der im Sachsen-Anhalt-Derby mit 1:3 zu Hause gegen den USV Halle weiter an Boden einbüßt. Bei den Männern ist die TSGL Schöneiche II nach dem 3:1-Auswärtssieg gegen den Aufsteiger SG Prieros/Königs Wusterhausen auf gutem Weg zur Halbzeitmeisterschaft. Auch hier büßt der Verfolger TSV Spandau 1860 beim 3:2-Auswärtserfolg gegen die Dessau Volleys einen Punkt ein, während sich der USC Magdeburg als weiterer Verfolger beim 3:0 im Derby zu Hause gegen den USV Halle schadlos hält. Ein Lebenszeichen kommt vom SV Energie Cottbus. Das Schlusslicht kommt beim 3:2 auswärts gegen Aufsteiger SG Rotation Prenzlauer Berg zum ersten Saisonsieg. Aber auch der abstiegsbedrohte SV Lindow-Gransee II feiert mit dem 3:1 zu Hause gegen den USV Potsdam einen Sieg, so dass sich der Abstiegskampf weiter zuspitzt. Die Saison wird mit dem 10. Spieltag erst am 24./25. November 2018 fortgesetzt,

Lesen Sie die aktuelle Wochenumschau nach dem 9. Spieltag auf dieser Website unter Regionalliga/Ligageschehen.

Jürgen Holz, Regionalpressewart