News

Wochenumschau nach 10. Spieltag: Schöneiches Männer auf dem Weg zur inoffiziellen Halbzeitmeistererschaft

3:0-Heimsieg über Aufsteiger SV Lindow-Gransee II, aber alles ist noch offen / Auch die Verfolger Magdeburg und Spandau siegreich / Bei den Frauen verkürzt Verfolger BVV den Rückstand auf den spielfreien Spitzenreiter Prenzlauer Berg III

Nach einer einwöchigen Pause mit drei Nachholspielen setzte die Regionalliga Nordost ihre Saison mit dem regulären 10. Spieltag fort. Dabei kamen die Männer der TSGL Schöneiche II mit ihrem 3:0-Heimsieg über Aufsteiger SV Lindow-Gransee II dem Gewinn des inoffiziellen Halbzeitmeistertitels ein Stück näher. Auch die Verfolger USC Magdeburg (3:0 beim USV Potsdam) und TSV Spandau 1860 (3:1 gegen SG Rotation Prenzlauer Berg) geben sich keine Blöße. Die Magdeburger haben es sogar in der Hand, Schöneiche den Titel noch wegzuschnappen. Schlagen sie in einer Woche im Spitzenspiel zu Hause Schöneiche und gewinnen auch das anschließende Nachholspiel in Dessau, dann geht dieser inoffizielle Titel in die Elbestadt! Bei den Frauen verkürzt von den beiden Verfolger nur der Berliner Volleyballverein Vorwärts (3:0 beim TSV Spandau 1860) den Rückstand auf den souverän führenden Spitzenreiter SG Rotation Prenzlauer Berg III. Das misslingt hingegen dem USC Magdeburg (0:3 bei VT Rudow-Altglienicke). Prenzlauer Berg hatte sich vor einer Woche die inoffizielle Halbzeitmeisterschaft gesichert und war diesmal spielfrei.

Lesen Sie die aktuelle Wochenumschau nach dem 10. Spieltag auf dieser Website unter Regionalliga/Ligageschehen.

Jürgen Holz, Regionalpressewart