News

Wochenumschau nach 12. Spieltag: Abschied vom alten Jahr mit Start in die Rückrunde ohne Überraschungen

Die Spitzenreiter und inoffiziellen Halbzeitmeister TSGL Schöneiche II (Männer) und SG Rotation Prenzlauer Berg III (Frauen) weiterhin als einzige ungeschlagen

Mit dem 12. Spieltag wurde noch im alten Jahr die Rückrunde gestartet – und das ohne Überraschungen. Die Spitzenreiter und inoffiziellen Halbzeitmeister TSGL Schöneiche II bei den Männern und SG Rotation Prenzlauer Berg III bei den Frauen sind weiterhin als einzige im Feld der Regionalligisten ungeschlagen. Schöneiche setzte sich auswärts gegen den Aufsteiger und Rückkehrer SG Rotation Prenzlauer Berg mit 3:1 durch, und die Prenzelbergerinnen waren ebenfalls auswärts gegen den Tabellenzweiten Berliner Volleyballverein Vorwärts mit 3:0 erfolgreich. Die Prenzelbergerinnen haben nunmehr neun Punkte Vorsprung auf den Verfolger BVV und sind auf dem besten Wege zum sechsten Regionalmeistertitel für die Frauen des Vereins nach 2009, 2013, 2014, 2015 und 2018. Die Schöneicher liegen fünf Punkte vor dem Verfolger TSV Spandau 1860. Ein solides Plus für die Rückrunde, die nach einer vierwöchigen Pause am 12./13. Januar 2019 fortgesetzt wird. Kein Ruhmesblatt leisteten sich die Männer der Dessau Volleys, wie auf der Wochenumschau nach dem 12. Spieltag nachzulesen ist.

Lesen Sie die aktuelle Wochenumschau nach dem 12. Spieltag auf dieser Website unter Regionalliga/Ligageschehen.

Jürgen Holz, Regionalpressewart