News

Mehr Einsatzgeld für die Schiedsrichter ab der Saison 2019/2020

Frühjahrstagung des Regionalspielausschusses (RSA) Nordost in Berlin

Turnusgemäß kam der Regionalspielausschuss (RSA) Nordost unter Vorsitz von Uwe Näthler zu seiner Frühjahrstagung am 18. Januar 2019 in Berlin zusammen. Dabei wurden der bisherige Saisonverlauf bei den Männern und Frauen eingeschätzt. Der RSA kritisierte in diesem Zusammenhang das Verhalten der Dessau Volleys, deren Männermannschaft wegen eines Verstoßes gegen die Bundesspielordnung (unstatthafter dreifacher Einsatz eines Jugendspielers in drei Männerspielen an einem Tag) der 3:2-Heimsieg gegen den USV Halle abgesprochen werden musste. Mit Blick auf das Saisonende wurde noch einmal daran erinnert, dass es auch bei den Frauen im Falle des Abstiegs des SC Potsdam II aus der Dritten Nord zu vier statt drei Absteigern kommen könne. Bei den Männern ist das durch die nachträgliche Eingliederung des MTV Mariendorf, was zu einer 12er-Staffel geführt hat, ohnehin der Fall.

Regionalschiedsrichterwart André Zander lobte die Mannschaften in beiden Staffeln, weil sie so häufig wie noch in keiner Saison zuvor mit ihren Spielen auch auf den Sonntagtermin ausgewichen sind und damit für eine deutliche Entspannung bei der Ansetzung von Schiedsrichtern gesorgt haben.

Zu den Beschlüssen des RSA gehört, dass das Einsatzgeld für die Schiedsrichter in der Regionalliga Nordost ab der Saison 2019/2020 schrittweise erhöht wird. Ausgehend von der vom DVV geplanten Erhöhung des Einsatzgeldes für Schiedsrichter in den Dritten Ligen von bisher 60 auf 75 Euro wird das Einsatzgeld in der Regionalliga Nordost ab der kommenden Saison 45 Euro statt bisher 30 Euro betragen, ohne dass damit - zumindest vorerst - die Schiedsrichterpauschale von bisher 1500 Euro pro Mannschaft erhöht wird. Die zusätzlichen Ausgaben werden zunächst aus den Finanzmitteln des RSA bereitgestellt. Ab der Saison 2020/2021 soll das Schiedsrichter-Einsatzgeld in der Regionalliga Nordost auf 60 Euro steigen. Beschlossen wurden auch Änderungen zum Ethik-Kodex. So wird der Kodex ergänzt durch die Einfügung „Faires Verhalten und Umgang in der RL Nordost“. Präzisiert wurden die Sanktionen bei Verstößen gegen den Ethik-Kodex. Festgelegt wurde auch, dass der Ethik-Kodex als Anlage 2 Bestandteil der Regionalspielordnung ist.

Jürgen Holz, Regionalpressewart