News

Wochenumschau nach 14. Spieltag: Beide Spitzenreiter erleiden erste Saisonniederlage – Meisterschaftsvorentscheidung bei den Männern vertagt

Die TSGL Schöneiche II, Tabellenführer bei den Männern, verliert beim Verfolger TSV Spandau 1860 mit 1:3 / Auch die Frauen des Spitzenreiters SG Rotation Prenzlauer Berg III scheitern in Spandau glatt mit 0:3

Es war ein ungewöhnlicher 14. Spieltag in der Regionalliga Nordost. Bei beiden so souveränen Spitzenreitern riss die Erfolgsserie mit durchweg Siegen. Die Männer der in zuvor 13 Spielen ungeschlagenen TSGL Schöneiche II verloren beim Verfolger TSV Spandau 1860 mit 1:3, der damit seinen Rückstand auf den Tabellenersten auf minimale zwei Punkte verkürzte. Damit ist die vermutete Meisterschaftsvorentscheidung vertagt! Bei den Frauen musste der überlegene Spitzenreiter SG Rotation Prenzlauer Berg III nach 12 Siegen in Folge die erste Niederlage mit 0:3 hinnehmen – und das wie Schöneiche beim gastgebenden Tabellenvorletzten TSV Spandau 1860, der damit auf den neunten Rang vorrückte, was immer noch ein Abstiegsplatz ist. Trotz dieser Niederlage bestehen keine Zweifel am Gewinn des Meistertitels durch die Prenzelbergerinnen angesichts des immer noch komfortablen Vorsprungs von neun Punkten auf den Verfolger Berliner Volleyballverein Vorwärts, der USC Magdeburg zu Hause mit 3:0 schlug.

Lesen Sie die aktuelle Wochenumschau nach dem 14. Spieltag auf dieser Website unter Regionalliga/Ligageschehen.

Jürgen Holz, Regionalpressewart