Zwischen Hoffen und Bangen: Wie ist die Ausgangslage für die neue Saison?

Am Wochenende fällt der Startschuss für die 29. Saison der Regionalliga Nordost

Die lange Sommerpause für die Hallenvolleyballer ist nun endgültig vorbei. Die einen oder anderen haben in der zurückliegenden Zeit ihr Glück im Sand gesucht und sich beim Beachvolleyball in Form gehalten. Andere wiederum nutzten die spielfreie Zeit für die Familie und regenerierten intensiv, um für die neue Saison 2019/2020 fit zu sein. Die Spannbreite der Saison reicht zwischen Hoffen und Bangen. Hoffen für die einen auf einen guten Saisonverlauf und einen erfolgreichen Meisterschaftsabschluss, andere wiederum bangen ums Überleben, um am Ende nicht die vierthöchste deutschen Spielklasse (wieder) verlassen zu müssen.

Mit einem "Klick" zum kompletten Bericht

Jürgen Holz, Regionalpressewart

Back