Regionalliga Nordost

DVV beschließt vorzeitiges Ende des Spielbetriebs der laufenden Saison

12. März 2020

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) hat beschlossen, den laufenden Spielbetrieb in den Dritten Ligen sowie Regionalligen aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus (Covid-19) mit sofortiger Wirkung zu beenden.
Darunter zählen auch alle Veranstaltungen der Deutschen Volleyball-Jugend (DVJ) und im Seniorenbereich.

Für den Spielbetrieb im Hallen-Volleyball unterhalb der Regionalligen sowie im Beach-Volleyball, der im Zuständigkeitsbereich der Landesverbände liegt, wird eine sofortige Beendigung ebenfalls empfohlen.

Darauf haben sich das DVV-Präsidium sowie der DVV-Vorstand am Donnerstagmittag verständigt.

 

 

 

 

Struktur der Regionalliga Nordost

Der Regionalbereich Nordost des Deutschen Volleyball-Verbandes umfasst die Bundesländer und deren Landesverbände Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. 



Dritte Ligen und Regionalligen im Deutschen Volleyball-Verband

(Sie verlassen an dieser Stelle das Web-Angebot des Regionalbereiches Nordost.)

Die achtgleisige Regionalliga ist die unterste Liga im Spielbetrieb des Deutschen Volleyballverbands (DVV)  zwischen den Dritten Ligen und den obersten Ligen der jeweiligen Landesverbände.

Die Organisation des Spielbetriebs durch die Regionalspielausschüsse erfolgt unter dem Dach des DVV.

 

Die Absteiger der Dritten Ligen gehen direkt in die Regionalligen.

Die Meister der Landesverbände steigen direkt in die jeweilige Regionalliga auf.